Die Community für kreative Fotografie im Ruhrraum

Amateurfotografen präsentieren Ihre Werke und arbeiten an gemeinschaftlichen Projekten

Klicken für Bild in voller Größe

Henry Moore (HQ-Lightbox)

Henry Moore (1898-1986) war einer der meistbeachteten und einflussreichsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Während er vor allem für seine monumentalen Bronze- und Steinskulpturen bekannt ist, wurden seine Gipsplastiken bis vor kurzem eher als Vorarbeiten statt als eigenständige Werke angesehen. Tatsächlich vermitteln deren vernarbte Oberflächen, auf denen jede eingeschnittene Linie sichtbar ist, jedoch stärker als die fertiggestellten Bronzen ein Gefühl der Unmittelbarkeit und eine Komplexität der Textur, die ihnen eine beunruhigende Intensität verleiht. Moore, der sich der psychologischen und ästhetischen Veränderungen durchaus bewusst war, die mit dem Bronzeabguss einhergehen, schuf einige Werke nur in Gips. Am Ende seiner Karriere im Jahr 1986 erklärte er: „Gips besitzt eine geisterhafte Unwirklichkeit im Gegensatz zur soliden Kraft der Bronze“.

Alien~0.jpg Fluid-Portrait.jpg Hole-in-one.jpg IMG_1141_fine.jpg IMG_1142_fine.jpg IMG_1152_fine.jpg IMG_1154_fine.jpg

Kommentar 1 bis 3 von 3
Seite: 1

mare   [27. Mai 2016 um 18:10]
Sauber sachlich abgelichtet.
lichtblick   [27. Mai 2016 um 22:44]
Sehr klar und scharf!
Kati   [28. Mai 2016 um 00:19]
ist nicht ganz meins aber sehr gut abgelichtet....

Kommentar 1 bis 3 von 3
Seite: 1